Symposium – „Klimaneutraler Fuhrpark – Perspektiven für alternative Antriebsarten

Die Positionen der Bundesregierung ändern sich und erfassen neue Energiequellen für klimaneutrale Fahrzeuge. Die NATIONALE WASSERSTOFFSTRATEGIE (link) erschließt den Wasserstoff als zukünftigen Antrieb für Fahrzeuge (z.B. Reisebusse, Busse im Linienverkehr im ländlichen Raum, Baufahrzeuge im unerschlossenem Gelände, Containerdienste, Müllabfuhr), die keine Möglichkeit besitzen, jederzeit ihre Batterien über das Stromnetz nachladen zu können. Das Stromnetz selbst enthält das Risiko, in kritischen Situationen den Bedarf nicht decken zu können, durch Überlastung auszufallen oder durch fehlende Infrastruktur nicht genutzt werden zu können. Unter Berücksichtigung dieser Kriterien sollten Überlegungen zu alternativen Antriebskonzepten besser beachtet werden. Das hat auch das BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTERIUM (link) erkannt und will 900 Mio Euro Förderung für Wasserstoff-Nutzfahrzeuge bereitstellen.

Unter Federführung des IAZ Oberhavel als Bildungsdienstleister für kommunale Kraftverkehrsunternehmen findet am 26.03.2020 in Berlin ein Symposium zur Gestaltung eines Klimaneutralen Fuhrparks unter Anwendung alternativer Antriebstechnologien statt. Experten aus Kreisen der Hersteller von H2-Fahrzeugen, der Erzeuger von synthestischen Kraftstoffen, aus der Wasserstoffregion Lausitz und Anwender von GLT, Biogas und Erdgas als Fahrzeugantriebe erläutern Technologien, notwendige Infrastrukturen und Fördermöglichkeiten und diskutieren mit den Gästen aktuelle Fragen.

Sichern Sie sich rechtzeitig einen der begehrten Plätze im Symposium, um für langfristige Investitionen über kompetentes Wissen und Beurteilungsvermögen zu verfügen! Mehr finden Sie unter Seminare.

Für Auskünfte und Antworten zu Ihren Fragen steht Ihnen unser Team gern unter folgenden Kontaktdaten info|at|iaz-oberhabel.de gern zur Verfügung.